Wie lange überlebe ich mit Pizza

Pizza in Dortmund bestellt

Hallo Freunde. Meine Nacht war recht kurz, konnte kaum schlafen. Wahrscheinlich lag mir meine Pizza von gestern Abend noch im Magen. Keine Sorge, ich hab Sie natürlich nicht selbst in der Pizzeria eingekauft. Ich habe auch nicht dort angerufen, um eine Pizza zu bestellen. Nein, ich habe die Pizza online bestellt, so wie es sich für mein Experiment gehört. Ich habe mich gestern für Pizza Gazelle in Dortmund entschieden. Einer meiner lieblings Lieferdienste hier. Die beliefern fast das ganze Stadtgebiet, der absolute Hammer. Aber ganz ehrlich: Würd ich weiter außerhalb Dortmunds wohnen, würd ich dort wohl eher nicht bestellen, weil allein die Anfahrt dann schonmal 30 Minuten dauern kann. Wer will die Pizza dann noch essen?

Meine gestrige Pizza war super! Zwar nichts Besonderes  (eine Cipolla mit scharfen Peperoni), aber hat super geschmeckt. Ich liebe diesen Lieferdienst. Dort gibt’s die beste Pizza in Dortmund!

Aber genug der Pizza: Heute werde ich erstmal Lebensmittel bestellen müssen, damit ich nächste Woche nicht ohne da stehe. Nur von Pizza möchte ich letztendlich auch nicht leben

Übrigens: Ich hätte mein Experiment einige Wochen später starten sollen. Bin gestern Abend noch auf eine Seite mit Lieferdiensten in Dortmund gestoßen. Leider ist dort noch nicht viel los. Man soll dort aber dann bargeldlos zahlen können und wohl auch Lebensmittel bekommen. Wär genau das Richtige für mich!

1 Kommentar 2.9.10 09:39, kommentieren

Die erste Bestellung ist raus

So liebe Freunde: Was Zahnpasta, Spülmittel und Duschgel angeht, werde ich (hoffentlich) in den nächsten Tagen versorgt sein. Habe alle Dinge einfach bei Amazon bestellt. Das war also meine erste Bestellung. Nichts, was mich an meinem weiterleben hindert, aber doch ärgerlich ist, wenns nicht da ist.

Ansonsten arbeite ich gerade schön an meiner Liste. Habe alles was ich bisher recherchiert habe mal in Kategorien eingeteilt:

  • Sofortige Lieferung (innerhalb von 2 Stunden)
  • Tageslieferung (6 bis 12 Stunden)
  • Postlieferung (mind. 24 Stunden)
Die Liste werde ich bald mal hier veröffentlichen.

1 Kommentar 1.9.10 15:16, kommentieren

Viele Sachen vergessen...

So, ich melde mich mal mit einem kleinen Zwischenfazit zu Wort. Ich hatte ja bereits angedeutet, dass ich zum Start meines Experiments ein paar Sachen vorbereitet hatte, so dass ich mindestens bis Mitte kommender Woche mit den wichtigsten Sachen versorgt bin.

Was Lebensmittel angeht stimmt das auch und das ist schonmal das Wichtigste. Allerdings fehlen mir noch folgende Sachen oder gehen bald zur Neige:

  • Zahnpasta (noch etwa 3 Tage)
  • Duschgeld (maximal 2 Tage)
  • Spülmittel (etwa 2 bis 3 Tage)
  • Bier (noch 2 0,33 l Flaschen)
Vor allem das Bier macht mir Sorgen Aber ich wollte heute Abend sowieso Pizza bestellen, hoffe der Lieferdienst kann mir auch Bier mitbringen...

1 Kommentar 1.9.10 13:52, kommentieren

Recherche & Suche: Wo kann ich was bekommen?

Als erstes werde ich den heutigen Tag mit Recherche verbringen? Wer kann mir alles was liefern? Wo bekomme ich die Sachen für meinen täglichen Bedarf? Wedlche online Lieferdienste gibt es eigentlich hier in Dortmund?

Es gibt ja zwei Arten von Lieferdiensten: Welche mit einer eigenen Logistik, die mir meist meine Sachen innerhalb kurzer Zeit und zumindest noch am selben Tag liefern können, und welche, die es mit der Post verschicken.

Ich werde mir da mal entsprechnd eine Excel-Tabelle machen, damit ich darüber einen genauen Überblick habe. So kann ich meine Bestellungen besser Timen...

1 Kommentar 1.9.10 12:05, kommentieren

Das Experiment startet in Kürze!

Hallo zusammen!

Dies ist also mein erster Eintrag für mein Pizza-Experiment Tagebuch. Ich werde versuchen zu überleben, ohne einen Supermarkt, ein Geschäfts oder Kiosk von innen zu sehen. Selbst Familie, Freunde und Bekannte dürfen mich nicht unterstützen und zum Beispiel für mich einkaufen gehen. NEIN!

Mein einziges Hilfsmittel ist das Internet! Sprich: Alles was ich für den täglichen Bedarf benötige, muss ich über das Internet bekommen können. Egal was: Ob ich mir eine Pizza bestellen möchte, ob ich neues Deo, neues Klopapier oder Kopfschmerztabletten brauche. Alles muss über das Internet zu bekommen sein.

Sollte mal irgendwas nicht online zu bestellen sein, muss ich eben darauf verzichten.

Mit diesem Experiment möchte ich den Beweis antreten, dass man eben alles was man braucht, tatsächlich über das Internet bekommen kann. Ich bin mir sicher, dass es klappt!

Ich habe mir eine kleine Starthilfe besorgt: Ich war gestern Abend noch einmal einkaufen und habe meinen Kühlschrank so weit gefüllt, dass ich zumindest bis Mitte nächster Woche mit den nötigsten Sachen versorgt bin.

Mit diesem Blog möchte ich euch ständig über mein Experiment informieren. Wo habe ich was bekommen? Wie schnell wurde es geliefert? Und so weiter...

Ok, das Experiment startet jetzt!

4 Kommentare 1.9.10 11:51, kommentieren